M-FILES IML: INFORMATIONS-RADAR FÜR UNTERNEHMEN

INTELLIGENT METADATA LAYER (IML)

Mit dem Intelligent Metadata Layer (IML) revolutioniert M-Files die Organisation von Geschäftsdaten und führt das Management von Informationen in die Zukunft. Denn erstmalig lässt sich nun eine tatsächliche 360 Grad-Sicht aller Informationen eines Unternehmen - losgelöst vom Speicherort - über nur eine Oberfläche realisieren.

Eingeleitet wurde diese Methode bereits mit dem Schritt, Dokumente nach dem „was“ und nicht nach dem „wo“ – also Kontext-bezogen – zu organisieren. Der Schlüssel hierzu sind Metadaten, die eine Definition von Inhalten auf eine objektive, präzise und intuitive Art und Weise ermöglichen. Auf dieser Grundlage lässt sich das veraltete System einer starren und Speicherort-zentrierten Ordnerstruktur auflösen.

 

Dies ist zwingend erforderlich, da die Datenmengen von Unternehmen zunehmend und vor allem unkontrolliert wachsen. Diese Daten sind dann zudem häufig zersplittert und auf zahlreiche verschiedene Systeme und Repositories, wie z.B. Kerngeschäftssysteme (CRM, ERP, HR usw.) freigegebene Netzwerklaufwerke, E-Mails, ECM-Systeme oder auch Synchronisierungs- und Clouddienste aufgeteilt.

 

M-Files schafft mit dem Intelligent Metadata Layer (IML) nun eine Methode, die Informationen aus dem gesamten Unternehmen anhand des Kontextes vereinigt, ohne dass das System oder der Speicherort eine Rolle spielen.

 

Die grundlegende Innovation und der maßgeblicher Vorteil an dieser Methode sind, dass alle Inhalte an ihrem Platz verbleiben und somit keine Datenmigration mehr erforderlich ist!

 

Alle gewünschten Systeme und Repositories werden über Connectoren mit dem M-Files Backend verknüpft. Die wichtigsten Connectoren für etablierte DMS-Lösungen und MS Sharepoint sind bereits vorhanden, weitere Schnittstellen können auf Wunsch individuell entwickelt werden.

Natürlich werden hierbei auch alle typischen Funktionen eines ECM-Systems unterstützt, wie z. B. Suche, Versionsverwaltung, Workflows, Kooperation, Ein-/Ausschecken und die Metadaten-basierte ECM-Funktion „dynamische Ansichten“. Hierbei handelt es sich um „virtuelle Ordner“, so dass Daten an mehreren Orten erscheinen, ohne dafür dupliziert werden zu müssen.

 

Als weiteres Highlight ist der Intelligent Metadata Layer so gestaltet, dass nicht nur die Analyse von Texten unterstützt wird, sondern auch Intelligent Services (KI) unterstützt werden.

 

Mit dem Intelligent Metadata Layer bietet M-Files somit eine hervorragende Perspektive für die Zukunft des Informationsmanagements. Auf dieser Basis wird es gelingen, intuitive, organisierte und dynamische Systeme für Geschäftsdaten zu schaffen, um so die Datenflut zu bewältigen und alle Bestandsdaten von Unternehmen zu erschließen – für mehr Effektivität und wirtschaftlichen Erfolg.

LEISTUNGSMERKMALE

  • Speichert Daten auf Basis von Metadaten (was vs. wo) 
  • Vertraute Oberfläche (in Windows integriert)
  • Flexibler Einsatz möglich:
    Cloud, on-premise, hybrid
  • Macht Dokumente von überall und über jedes Gerät abrufbar
  • Kombinierbar mit allen Programmen und Systemen
    (z.B. CRM oder SAP)
  • Intuitive Bedienung sorgt für hohe Benutzerakzeptanz
  • Erweiterung für eSigning & Konformität (z.B. für FDA 21 CFR Part 11 und EU GMP Anhang 11)
  • M-Files ist in Gartner´s BI Magic Quadrant for Enterprise Content Management 2015 gelistet
  • Ermöglicht Transparenz und Kontrolle über personen-
    bezogene Daten – auch in bestehenden Altsystemen
  • M-Files vereinfacht die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
SMARTPHONES
IPADS
BROWSER